Neues Dekon-P-Fahrzeug für den Katastrophenschutz

Vor einigen Wochen wurden vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz frisch beschaffte Dekon-P-Fahrzeuge im Rahmen einer feierlichen Übergabe an verschiedene Feuerwehren in Bayern verteilt. Da die Freiwillige Feuerwehr Laufamholz im Falle von Katastrophen speziell für die Dekontamination von Personen ausgebildet ist, ging auch eines der genannten Fahrzeuge an unseren Löschzug. Das Fahrzeug ist bei der Berufsfeuerwehr stationiert und wird im Einsatzfall von der Freiwilligen Feuerwehr Laufamholz betrieben.

Das Fahrzeug ist mit folgenden Geräten beladen:

  • Stromerzeuger mit verschiedenen Kabeln
  • Arbeitsleuchten für nächtliche Einsatzfälle
  • Trinkwasserpumpe mit 1000l Container und 1000l Faltbehälter
  • Wasserdurchlauferhitzer
  • diverse Messgeräte zum Nachweis von Dekontamination
  • zwei An- und Auskleidezelte zum An/Ausziehen verseuchter Kleidung
  • Duschzelt mit Duschwanne sowie Einpersonenduschkabine zur Dekontamination von Personen
  • Schmutzwasserpumpen mit zugehörigem Faltbehälter

Zum besseren Transport sind die Geräte auf Rollcontainern untergebracht.

150705_411.JPG150705_427.JPG150705_421.JPG150705_414.JPG

 

FF Laufamholz