BF-Tag bei der Jugendfeuerwehr Laufamholz

Am 19. und 20. Oktober 2019 organisierte die FF Laufamholz für ihre Jugendfeuerwehr als besonderes Event einen Berufsfeuerwehrtag. Die Jugendlichen sollten in einer simulierten 24-Stunden-Schicht den Alltag einer Berufsfeuerwehr erleben und mit einer Vielzahl an Einsätzen ihre Fähigkeiten im Feuerwehrwesen unter Beweis stellen.

Am frühen Samstagmorgen erschienen die jugendlichen Feuerwehrmänner zum Schichtbeginn um 7:30 Uhr. Nachdem das Fahrzeug überprüft worden war, wurde gemeinsam gefrühstückt. Doch die Ruhe wurde bald unterbrochen, als die Feuerwehr zu ihrem ersten Einsatz alarmiert wurde, einer Höhenrettung. Bei diesem Einsatz wurden die Jugendlichen von der tatsächlichen Berufsfeuerwehr Nürnberg unterstützt, die ihre Drehleiter zur „Einsatzstelle“ schickte. Nach einer erfolgten Rettung ging es zurück Richtung Gerätehaus, doch unmittelbar im Anschluss kam die nächste Alarmierung herein. Diesmal musste Wasser aus einem Keller gepumpt werden, wobei die Jugendlichen die Tauchpumpe in Aktion ausprobieren konnten.

Nach diesem stürmischen Tagesbeginn machten sich die Jugendlichen daran, gemeinsam ihr Mittagessen zu kochen und es sich wieder im Gerätehaus gemütlich machen. Doch die Ruhe währte nicht lange, und die nächste Alarmierung führte die Jugendfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall. Im Laufe des Nachmittag kam schließlich noch ein Brandeinsatz hinzu, wo ein Kleinbrand gelöscht werden musste. Nach getaner Arbeit wurde Abends der Grill angeschürt und gemeinsam gegrillt.

Doch auch am Abend wurden die Jugendlichen nicht verschont, und es gab eine letzte Alarmierung zur Tragehilfe für den Rettungsdienst, wo eine Person aus einem Keller zum Abtransport im Krankenwagen nach außen getragen werden musste. Zusätzlich musste eine Beleuchtung aufgebaut werden, um in der Dunkelheit gefahrlos arbeiten zu können.

Die Jugendlichen schliefen nun in Bereitschaft für weitere Einsätze im Gerätehaus. In der Tat wurden sie in den frühen Morgenstunden nochmals aus dem Bett gerissen – diesmal handelte es sich jedoch um einen Fehlalarm. Das gehört schließlich auch zum Feuerwehralltag.

Damit ging eine ereignisreiche Schicht zu Ende. Die Jugendlichen hatten viel Gelegenheit, ihr feuerwehrtechnisches Wissen zu vertiefen, und gemeinsam als Team in einer Gruppe zu agieren.

Bilder folgen in Kürze

FF Laufamholz