Auch im Jahr 2015 wieder eine Vielzahl an Einsätzen

Auch im Jahr 2015 war die Freiwillige Feuerwehr Laufamholz mit insgesamt 67 Einsätzen wiederum äußerst beschäftigt. Zahlreiche Übungen und Schulungen rundeten die Jahresbilanz ab. Im Folgenden sei daher eine kurze Zusammenfassung gegeben.

Einsätze:
Insgesamt waren im vergangenen Jahr 38 Brände und 26 technische Hilfeleistungen zu verzeichnen. Dabei war der Löschzug unter anderem in der Zeit vom 17. bis 23. September bei der Registrierung, Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen für viele Stunden im Einsatz.

Einsatzbereitschaften verschiedenster Art:
Der Löschzug stellte dreimal Einsatzbereitschaften bei Großschadensfällen. Ferner unterstützte er als Sicherheitswache unter anderem beim Sonnwendfeuer des SV Laufamholz und beim Norisringrennen.

Die Gesamteinsatzdauer belief sich bei den Aktiven auf insgesamt 1871 Stunden.

Mitgliederstand bei den Aktiven:
Der Löschzug Laufamholz hat derzeit 43 aktive Mitglieder, die neben dem normalen Feuerwehrwissen teilweise noch in speziellen Gebieten ausgebildet sind:

  • Atemschutzgeräteträger: 20
  • Fahrer der Klasse 2/C/CE: 20
  • Gruppenführer: 13

Mitgliederstand bei der Jugendfeuerwehr:

Die Feuerwehr freut sich sehr, dass auch im Jahr 2015 wieder Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren den Weg zum Löschzug Laufamholz gefunden haben. Momentan hat unsere Jugendfeuerwehr 7 Mitglieder.
Ein Mitglied unserer Jugendfeuerwehr wurde zum Stadtjugendsprecher aller Freiwilligen Feuerwehren Nürnbergs gewählt.

Dienstveranstaltungen:

  • Übungen und Unterrichte: 41
  • Sonstige Dienste (z.B. Fahrzeugwartung, Reinigung, Atemschutz, Monatsversammlungen): 119
  • Schulungen der Löschzugführung: 8

Daneben besuchten Aktive verschiedene Ausbildungen als Truppführer bzw. Truppmann oder nahmen an Lehrgängen für technische Hilfeleistung oder zum Gebrauch von Motorsägen teil. Ein Kamerad wurde für den Einsatz unter Atemschutz geschult. Einige Fahrer besuchten auch ein Fahrsicherheitstraining. Die Schulungsmaßnahmen wurden durch Teilnahmen an einem Dekontaminationslehrgang bzw. zur Ausbildung als „Sportassistent bei der Feuerwehr“ komplettiert. Die genannten Maßnahmen dauern im Regelfall jeweils zwischen 40 und 80 Stunden und werden als Block oder an entsprechend vielen Abenden oder Wochenenden besucht.

Im Jahre 2015 wurde außerdem das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz “ von zwei Gruppen mit insgesamt 15 Teilnehmern erfolgreich abgelegt. Sechs Aktive unserer Jugendlichen absolvierten erfolgreich den sogenannten Wissenstest, bei dem auf mannigfaltige Art das theoretische Grundwissen der Feuerwehr geprüft wird.

Insgesamt wurden von den Aktiven des Löschzugs auf diese Weise neben den Einsätzen weitere 4901 Stunden für Übungen und Dienste aufgewendet !!

Fahrzeuge:
Der Löschzug Laufamholz hat momentan 4 Fahrzeuge im Dienst. Sie gliedern sich in ein Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF10/6, ein Löschfahrzeug LF16/12, einen Pritschenwagen und ein Spezialfahrzeug für Dekontamination im Falle von Katastrophen.

FF Laufamholz